F.C. Internazionale - NEWSFLASH

    • F.C. Internazionale - NEWSFLASH

      Hier könnte Ihre Werbung stehen.

      Sie wollen Inter unterstützen? Spenden Sie einfach an: fcbwaldi, Trainer Inter Mailand.
      Jeder Euro hilft!

      Interesse an Spielern? Schauen Sie im Shop vorbei! ZUM SHOP



      NEWS

      +++Neuer Trainer vorgestellt+++

      Um den Negativtrend aufzuhalten, wurde nun ein neuer Mann verpflichtet: "Il Maestro" fcbwaldi. Der Trainer kommt aus Rom und wurde von der Gazzetta dello Sport als neuer "Special One" bezeichnet. Die portugiesische Sportzeitschrift A Bola konterte, dann müsse es ja zwei "Special Ones" geben, was ein Widerspruch in sich sei. Wie auch immer, wir wünschen ihm jedenfalls viel Erfolg!

      +++Engagement beginnt mit Sieg+++
      Zum ersten Spiel gab es gleich Coppa Italia: Im Elfmeterschießen schlugen die Interisti UC Sampdoria mit 7-6 und sind damit im Viertelfinale. Nachdem die Nerazzuri spät in der Verlängerung in Rückstand geraten waren, setzte fcbwaldi auf Risiko und wurde belohnt: Dem Ausgleich von Guarin (121.) folgte der Sieg im Elfmeterschießen. Ohne Zettelchen hielt Butland die Elfmeter von Pepe und Baines.


      +++Die Blauen sehen Rot+++
      Das erste Ligaspiel für fcbwaldi lief indes sehr unglücklich: Obwohl Endo bereits früh mit Rot runtermusste gelang Falcao inUnterzahl die Führung. Zum Schluss ging Inter aber die Luft aus und Sampdoria konnte durch Tore von Fellaini und Immobile doch noch als Sieger vom Platz gehen.

      +++Ohne Endo gegen Florenz+++
      Gegen Milan fehlte also Endo - was an sich ob der geringen Stärke kein Problem gewesen wäre, aber deshalb die Interisti schockte, da man sonst nur noch zwei Verteidiger im Kader hat: Thomas Vermaelen und Jan Vertonghen. Deshalb war es auch kein Wunder, dass 4 Tore vielen: Perez und Sanchez trafen für Inter, Gabbiadini rettete dem ACF die vier Buchstaben. Kritiker meinen, Florenz sei aktuell nur Gabbiadini und 10 Pappfiguren.

      +++Wahnsinn! Unfassbar! Sensationell!+++
      10.000€ Schmerzensgeld - das ist die Summe, die die Roma und Inter gemeinsam dem Kommentator des Spiels zahlen müssen, für gerissene Stimmbänder. Dieser schrie sich die Seele aus dem leib - zurecht, bei 14 Toren in 90 Minuten, im Schnitt alle 6 Minuten eins. Nach 25 Minuten schien es ein Schützenfest für den AS Rom zu werden, man lag durch Tore von Sergi Roberto, Alan Dzagoev (Elfmeter), Thomas Müller und Joao Moutinho bereits 4:0 vorne. Man wollte aber anscheinend nicht verteidigen, und so fielen gleich noch zwei Tore - eins für Rom, eins für Mailand. Mit 5:1 ging es in die Pause.
      "Eier, wir brauchen Eier!", soll Inter-Kapitän Claudio Marchisio bei der Rückkehr auf den Platz gebrüllt haben - möglicherweise handelt es sich aber auch um einen Übersetzungsfehler. Jedenfalls dachte man, hier spiele Deutschland gegen Schweden - Vertonghen schoss das 5:2, Destro das 5:3. Dann traf wieder die Roma. Hierauf beförderte Vermaelen den Ball zwei Mal ins Netz - 6:5. Lucas piazon dämpfte den Hurra-Schrei wieder ein bisschen, doch dann kam Marchisio in den Sechzehner und köpfte ein. fcbwaldi ging nun volles Risiko - und wurde belohnt: Marchisio schoss in der 90. Minute den Ausgleich! Historisch, sensationell!

      +++Verteidigen+++
      Im letzten Spiel der Gruppenpase (Champions League) ging es für beide Teams um nichts mehr. Inter führte kurz nach der Pause mit 4:1 - machte sich dann aber beim Versuch, koordiniert zu verteidigen, lächerlich. 4:2, 4:3, 4:4, 4:5, 5:5, 5:6. Ohne Scheiß.
      Wie gut dass man für fast 40 Millionen Euro Ivanovic ab der Winterpause verpflichtet hat.

      +++Sanchez geht, Salvio kommt, Özil geht, Fabregas kommt+++
      Fluktuation in Mailand: Alexis Sanchez und Mesut Özil verlassen Inter im Winter (bitte beachten Sie den gelungenen Reim!), dafür kommen Fabregas, Salvio und 13 Millionen Euro nach Mailand.

      +++Feststehende Transfers+++
      Inter hat schon einiges eingekauft. Kritiker bemängeln, Inter wolle sich wohl eine zweite zweite Mannschaft aufbauen. Eine vollständige Liste der Neuzugänge können Sie nachschauen, wenn Sie einen kostenpflichtigen Account besitzen (LOGIN). Sonst müssen Sie das irgendwo selber raussuchen.


      Sie sind smart, begabt und halten sich für talentierter als fcbwaldi? Bewerben Sie sich als Inter-Trainer!
    • STELLENANZEIGE:

      Du sitzt daheim, dir ist langweilig, kannst aber gut kicken? Melde dich bei Inter Mailand!
      Besonders Linksverteidiger und defensive Mittelfeldspieler gesucht.

      Spieler zum Sonderpreis! SALE SALE SALE!
      Bei einem Kauf über 50 Mio. SC-Euro ist der Versand gratis! Schlagen Sie zu!

      SPENDEN:
      Ziel: 100 Millionen SC-Euro
      Bisher erreicht: 0 €
      Spenden Sie für einen guten Zweck!
    • INTERVIEW

      mit dem Neu-Trainer Inters:

      Herr fcbwaldi, wie gut haben Sie sich im Verein eingelebt?
      Ganz gut, denke ich. Es läuft alles immer besser. Ich habe aber auch gesehen, dass es viel aufzuholen gibt.

      Was denn zum Beispiel?
      Die Jugendarbeit hier war in den letzten Jahren nicht gut. Da ist das Niveau von Lazio mindestens doppelt so hoch. Schauen Sie, Lazios Jugend hat einen Rene, einen Kabasele, einen Cesar, einen Boufal hervorgebracht bzw. weitergebracht. Und jetzt vergleichen Sie das mit Inter: Welches Top-Talent spielt in unserer Jugend? Wir haben nicht mal eine U20!

      Wie wollen Sie gegen das Problem vorgehen?
      Ich habe schon einige Spieler für unsere Zweite verpflichtet. Aber das ist nur der erste Schritt. Wir müssen unser Scouting verbessern und auch das Verhalten auf dem Transfermarkt.


      Wie sind Sie mit der ersten Mannschaft zufrieden?
      Die erste Mannschaft ist gut zusammengestellt, keine Frage. Großes Manko aber hier: Die Verteidigung. Wer immer mein Vorgänger war, darauf hätte er mehr achten müssen.

      Mit Branislav Ivanovic wurde bereits ein Verteidiger verpflichtet.
      Richtig. Er wird uns mit seiner Erfahrung helfen, die Abwehr zu stabilisieren.

      Warum wurden Sanchez und Özil abgegeben?
      So ist der Fußball: Es gibt Transfers. Cesc Fabregas und Eduardo Salvio passen besser in mein System.


      Wie beurteilen Sie die bisherigen Ergebnisse?
      Mal gut, mal schlecht. Wir brauchen mehr Kontinuität.


      Mit dem 7:7 haben Sie schon für Aufsehen gesorgt.
      Gut, es ist natürlich schön, nach einem 1:5 noch zu punkten. Aber ich will nicht jedes Mal 7 Gegentore kassieren!


      Wie gut haben die Spieler schon Ihr System verinnerlicht?
      Ich habe die Taktik nicht großartig verändert, wie auch. Der Kader lässt eine große Umstellung nicht zu.



      LESEN SIE IN DER NÄCHSTEN AUSGABE: Das große Interview - Teil 2
    • INTERVIEW - TEIL 2: "IL MAESTRO" WILL NACH EUROPA



      Wo werden Sie am Ende der Saison stehen?
      Das ist aktuell schwer zu sagen. Wir wollen uns aber für Europa qualifizieren.

      Sie lassen sich von den Medien gern als "Maestro" bezeichnen. Warum?
      Weil ich der Maestro bin.


      Planen Sie noch weitere Transfers in der Winterpause?
      Mal sehen. Möglicherweise werden wir noch etwas tun.


      Möchten Sie einen defensiven Mittelfeldspieler verpflichten?
      Das werden Sie in wenigen Wochen wissen.

      Stimmt es, dass Sie an Mattia de Sciglio interessiert sind?
      Ich bin nicht Martin Kind. Ich werde nicht jedes Gerücht kommentieren.


      Das nächste Ligaspiel geht gegen Napoli. Im Hinspiel fegte der SSC Inter mit 8:1 weg. Haben Sie Angst vor einem Debakel?
      Glauben Sie, wir haben die Hosen voll? Wir wollen auch gegen Neapel drei Punkte, so wie in jedem Spiel. Außerdem scheint es mir nicht realistisch, zur Zeit in einem Spiel nur ein Tor zu schießen.

      Werden Sie an der Dreierkette festhalten?
      Wenn ich nur drei brauchbare Verteidiger habe, bleibt mir nichts anderes übrig.


      Jetzt ist Winterpause. Wohin geht's ins Trainingslager?
      Wir besuchen Huub Stevens in Stuttgart. Er soll uns beibringen, wie man verteidigt.


      Wer wird Meister?
      Der AC Milan hat natürlich die Pole Position inne. Aber auch Juve, die Roma und Udine können noch eingreifen. Es wird bestimmt spannend werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldi ()

    • Interesse an Spielern? Schauen Sie im Shop vorbei! ZUM SHOP


      NEWS


      +++Inter präsentiert Neuzugänge+++
      In der Winterpause hat sich einiges geändert bei Inter. Sehr früh schon wurden die Transfers von Cesc Fabregas und Eduardo Salvio bekanntgegeben. Im Gegenzug wechselten Mesut Özil und Alexis Sanchez nach Barcelona. Darauf wurde emsig nach einem Innenverteidiger gesucht - und Branislav Ivanovic wurde als Lösung präsentiert. Er kam für 38.950.000 Euro und 99 Cent vom FC Valencia.
      Bald war aber ein Transfer keine weltbewegende Nachricht mehr für die Interisti, denn vorwiegend für die zweite Mannschaft wurden insgesamt 11 (in Worten: ELF) Spieler verpflichtet, darunter Talente wie Joachim Andersen und Brayan Perea. Die Fans hätten aber lieber einen Star als Neuzugang gesehen, was sie dann ganz spät (Minuten vor Schließung de Transferfensters) auch noch konnten: Fernando wurde vom FC Schalke 04 geholt. Bisher wurden 20 Millionen Euro an die Knappen überwiesen, 27 werden am Saisonende noch dazukommen.
      In letzter Minute verließ Alisson Inter gen Bilbao, wo Neu-Coach JLBVB nun die Geschicke leitet.

      +++Das neue Team+++
      Wir präsentieren Ihnen das Team, was wir bis Saisonende für am wahrscheinlichsten halten:

      Falcao (93/92) - Destro (86/78)

      Gaitan (84/85) - Fabregas (92/92) - Marchisio (86/85) - Salvio (86/85)

      Fernando (79/78)

      Vermaelen (74/60) - Vertonghen (83/78) - Ivanovic (79-4/78)

      Butland (73/70)


      Wir wünschen Inter natürlich - ob mit dieser oder einer anderen Aufstellung - viel Erfolg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldi ()

    • Interesse an Spielern? Schauen Sie im Shop vorbei! ZUM SHOP


      NEWS


      +++Erwartet schwerer Auftakt+++
      Zum Start in die Rückrunde gab es gleich einen harten Gegner: Auswärts mussten die Nerazzuri gegen Napoli ran. Es war das erwartet schwere Spiel, auch weil im Trainingslager in Stuttgart festgestellt werden musste, das Huub Stevens nicht mehr dort weilte. Also schaute man sich kurzerhand Videos von den ersten 30 Spieltagen des VfB Stuttgart in der letzten Saison an, um den Spielern zu zeigen, wie man es nicht machen sollte. Die Spieler verstanden das allerdings wohl falsch und hielten die Videos für richtig. Resultat: Eine 2:4-Niederlage gegen die Süditaliener.

      +++Revidierungsprozess gestartet+++
      Um wieder auf eine gute Bahn zu kommen, mussten die Spieler die Videos natürlich ganz schnell vergessen. Dies geht aber nicht so einfach, dementsprechend war der Sieg gegen Parma knapp. Allein bei Falcao schien die Gehirnwäsche vollkommen gefruchtet zu haben, der Kolumbianer traf zwei Mal, und das sogar ins richtige Tor.

      +++Cagliari der nächste Schritt+++

      Cagliari Calcio sollte der nächste Schritt auf dem Weg zur Auslöschung der Erinnerung an die Videos und zum internationalen Geschäft werden. Es zeigte sich aber erneut, dass die Interisti Unterstützung von Stevens bitter nötig gehabt hätten: Stocker, Bezua und Roux wurden zu Toren eingeladen. Da aber Fabregas, Falcao (2) und Destro ins Cagliari-Tor trafen, waren die Gegentore nur halb so schlimm.

      +++Vergessen abgeschlossen+++
      Nach diesem Spiel konnte getrost vermeldet werden: Der Vergessensprozess ist endlich abgeschlossen. Mit einer sehr defensiven Spielweise empfingen die Mailänder Juve, das schon Rache fürs Hinspiel angekündigt hatte. Marchisio und Fabregas (er war beim Hinspiel noch bei Barcelona) konnten sich aber an kein Hinspiel erinnern und schossen unerschrocken ihre Tore. Damit steht Inter nun nach drei Siegen in Folge auf dem 7. Platz, mit 3 Punkten Rückstand auf den Fünften (AS Rom) und 5 Punkten Vorsprung auf den Achten (FC Parma)

      +++Geht das so weiter?+++

      Davon können Sie sich selbst überzeugen, indem Sie am 21.07. nach Verona fahren. Die Interisti wollen dort weiter siegen; übrigens hat Huub Stevens seinen Besuch angekündigt, um etwas über erfolgreichen Fußball zu lernen.



      Hier könnte Ihre Werbung stehen.
    • Interesse an Spielern? Schauen Sie im Shop vorbei! ZUM SHOP


      NEWS


      +++Chievo ein harter Brocken+++
      Der AC Chievo empfing Inter, das den positiven Lauf fortsetzen wollte. "Die machen wir kalt!", meinte Mattia Destro vor dem Spiel. Die Gastgeber präsentierten sich jedoch besser als erwartet und gingen durch El Arabi sogar in Führung. Nach dem Ausgleich von Gaitan traf El Arabi erneut, und Zuber erhöhte. Destro schien sich dann doch an seinen Satz im Interview erinnert zu haben und traf noch zwei Mal - es reichte allerdings nur noch zum Remis.
      Elf des Tages: El Arabi, Zuber, Jonathan (alle Chievo)

      +++Modena ein harter Brocken+++
      Um in der oberen Tabellenregion wieder Boden gut zu machen, wollte man gegen Modena die 3 Punkte mitnehmen. Es schien ein einfaches Spiel zu werden, denn schon in der 5. Minute brachte Fabregas die Interisti in Führung. Kurz vor der Pause glich allerdings Joselu aus. Nach Toren von Destro und rneut Joselu stand es kurz vor Schluss 2:2, und hätte nicht Gaitan in der Nachspielzeit einen Konter mustergültig abgeschlossen, hätte man auch hier nur einen Punkt entführt.
      Elf des Tages: Gunter (Modena)

      +++Sampdoria kein harter Brocken+++
      Nach zwei schweren Spielen kündigte sich ein drittes an: Sampdoria wollte sich mit Inter messen. Doch schon in der 5. Minute die Führung durch Kapitän Marchisio. Ein Zeichen für ein schweres Spiel wie gegen Modena? Mitnichten. Inter bewies, das Stuttgart-Trauma (die Videos, Sie erninnern sich) vollständig vergessen zu haben. Souverän spielten die Nerazzurri das Ding zu Ende und erhöhten in der 26. Minute noch auf 2:0 (Destro).
      Elf des Tages: Ivanovic, Marchisio, Falcao (alle Inter)


      Gut in Form: Mattia Destro

      +++Nullnummer im Derby+++
      Derby della Madonnina - Spitzenreiter gegen den Sechsten. Doch nach der Pause war die Hälfte des Stadions wieder leer - selten so ein langweiliges Spiel gesehen. Inter mauerte sich hinten ein, um einen Punkt mitzunehmen. Was dann auch gelang.
      Elf des Tages: Alcacer (Milan)

      +++Oha!+++
      Udinese Calcio, ein direkter Konkurrent. Udine Fünfter, Inter Sechster. Schien eine knappe Sache zu werden. 12. Minute, Falcao versenkt einen Strafstoß. Dies schien es schon gewesen zu sein, doch dann wurde Udine offensiv - und Inter traf. Falcao, Gaitan, wieder Falcao und Osvaldo durften sich in die Torschützenliste eintragen. Nun hat man noch zwei Spiele, um es vielleicht noch an die CL-Plätze und die großen Fleischtöpfe zu schaffen.
      Elf des Tages: Gaitan, Falcao, Destro (alle Inter)
      Hier der Spielbericht aus der gegnerischen Perspektive: Udinese Spieltagsberichte


      Hier könnte Ihre Werbung liegen.
    • Interesse an Spielern? Schauen Sie im Shop vorbei! ZUM SHOP


      NEWS


      +++Florenz unerwartet schwer+++
      AC Florenz hieß der Gegner am 21. Spieltag. Die Mailänder wollten 3 Punkte holen, um einem Extratraining zu entgehen. Mattia Destro wurde nach der Partie gefeiert, weil ihm in der 8. Minute der Führungstreffer und gleichzeitig Endstand gelang. Lohn dafür war die Note 1 und die Berufung in die Elf des Tages. Trainer fcbwaldi nach dem Spiel: "Ich habe ihm gesagt: Zeige der Welt, dass du besser bist als Gabbiadini!"


      Gut in Form: Mattia Destro

      +++Endspiel um die Champions League+++
      Am letzten Spieltag machten sich die Interisti durchaus noch Chancen aus, sich für die Champions League zu qualifizieren. Allerdings machte Thomas "spielt immer" Müller den Nerazzurri einen Strich durch die Rechnung: Mit zwei Toren sicherte Müller der Roma in seinem Abschiedsspiel den 3. Platz. Destros Tor auf Gegenseite war zu wenig.
      Trotzdem sind die Blauen mit der Saison zufrieden, die Champions League käme vielleicht noch zu früh.

      +++Coppa, ole!+++
      Stadio Olimpico, Rom. Tolle Stimmung, alles ist bereitet für ein spannendes Fußballspiel. Juventus Turin, das im Halbfinale Lazio ausschaltete, trifft auf Inter Mailand, das sich gegen Napoli durchsetzte. Juvo, der Trainer von Juventus, hatte aber anscheinend Besseres zu tun, und ließ seinen Co-Trainer die Aufstellung tätigen sowie das Spiel führen. Eine Taktik, die er sich von West Ham abgeschaut haben soll; böse Zungen behaupten, er habe sich einen schönen Abend mit seiner Freundin machen wollen.
      Wie dem auch sei, das Spiel begann offensiv, auf beiden Seiten - und einmal zu offensiv von den Turinern, nach einer Ecke konterte Inter und Falcao schloss mustergültig ab - 0:1. Doch die Freude wärte nicht lange, denn Edinson Cavani, der den Klub möglicherweise im Sommer verlassen wird, glich für Juventus aus. Wieder dauerte es nur drei Minuten, bis der alte Vorsprung durch Falcao wieder hergestellt war - 1:2. Kurz vor der Pause schoss Ferreira-Carrasco erneut den Ausgleich (44.). In der 2. Hälfte ging es hin und her, doch Inter hatte wohl die größeren Kraftreserven und ging in der 75. Minute durch Kapitän Marchisio (angeblich ist Juve an ihm interessiert) zum letzten Mal in Führung. Pokalsieg!


      Hier könnte Ihre Werbung hüpfen.
    • Interesse an Spielern? Schauen Sie im Shop vorbei! ZUM SHOP


      NEWS


      +++Viel Bewegung auf dem Transfermarkt+++
      Fcbwaldi kündigte ja bereits an, dass er den Kader umbauen will. Damit schritt er in dieser Transferperiode voran: Viele Spieler kamen, viele Spieler gingen. Fernando war ja schon im Winter verpflichtet worden, nun mussten die Nerazzurri noch weitere 27.000.000€ an den FC Schalke 04 überweisen. Als erster Sommer-Neuzugang stand früh Shawn Parker fest, der für 5.000.000€ vom FC Chelsea kommt. Allerdings verzögerte sich dieser Transfer aus unbekannten Gründen, der Stürmer soll jedoch noch diese Woche vorgestellt werden.
      Mit dem ersten großen Transfer wurde eine Viererkette ermöglicht: Erik Durm (23) kam aus Aachen. Im Gegenzug schloss sich der umworbene Nicolas Gaitan (27) dem Bundesligisten an, außerdem erhielten die Interisti eine Ablöse von 28.000.000€. Richtung Modena verließ Fredy Alejandro Guarin (29) den Verein, Drehstulprofi (ebenfalls Manager von Aachen) ließ sich seine Dienste 27.000.000€ kosten.
      15.000.000€ kostete Bruno Semedo Varela (20) vom letztjährigen CL-Finalisten Köln. Der talntierte Keeper wurde sofort weiterverliehen an Lazio Rom, wo er Spielpraxis sammeln soll.
      Dann kam der nächste Transferhammer: Cesc Fabregas (28), der erst im Winter zu Inter gewechselt war, ging nach England zum FC Liverpool. Conan überwies dafür 20.000.000€. Außerdem kam dafür Bernard (22) nach Italien.
      Die bisher letzten Transfers waren zwei junge Spieler, die ebenfalls aus Köln kamen: Alexander Scholz (22), nicht zu verwechseln mit dem zweiten Neuzugang Nico Schulz (22). Im Doppelpack kosteten sie 47.000.000€.



      Neu in Mailand: Fernando, Parker, Durm, Scholz und Schulz.


      +++Klub-WM gestartet!+++
      Heute hat das Testturnier mit 32 Klubs aus den vier großen Ligen begonnen. Inter konnte dabei im ersten Gruppenspiel gegen Juventus einen Sieg davontragen. Die Alte Dame ging durch ein Tor von Sturaro zunächst in Führung, doch dann änderte fcbwaldi die Taktik, er stellte Mailand offensiver. Die Turiner Abwehr (nur 2 Verteidiger) war mit der Inter-Offensive überfordert und musste die Tore von Fernando, Bernard und Durm hinnehmen. Die Neuzugänge machen also gleich mal auf sich aufmerksam!

      +++Inter meldet U20 an+++
      Für die nächste Spielzeit hat Inter Mailand eine U20 angemeldet. Dort spielen werden Falcone (TO), Tasdemir (LV), Andersen (IV), Gipson (RV) und Mendez (MS). Für die vakanten Positionen wurden Vegas (IV), Golovin (DM), Kilic (RM) und Bingulia (OM) vom FC Valencia ausgeliehen. Außerdem soll noch mindestens ein Spieler aus dem Scouting hinzustoßen.
    • Macht mit: HIER geht's zur großen Choreo #merdajuve


      NEWS

      +++ Waldi nach 12 Saisons zurück in Mailand +++

      "Il Maestro" ist zurück: Waldi wird neuer Trainer und Manager von Inter Mailand! Mit dieser Nachricht ist die Sensation perfekt. Der deutsche Coach hatte Inter bereits von S20-21 betreut und war während dieser Zeit vor allem mit launigen Sprüchen und dem selbstgeschaffenen Titel des "Meastro" aufgefallen - aber auch mit dem Pokalsieg in der Coppa Italia. Mit seinem Wechsel zum FC Bayern München vollzog sich ein Sinneswandel, Waldi bemühte sich plötzlich um ein Bild von Seriosität - die Folge einer guten PR-Beratung beim FCB? Zumindest hat der Manager in München noch nie aufs Grundgesetz verwiesen oder bestimmte Pressevertreter von der PK ausgeschlossen.

      +++ Mit viel Selbstvertrauen: Waldi geht neue Aufgabe an +++
      In Mailand angekommen, legte der neue starke Mann bei Inter den Mantel der Zurückhaltung jedoch sofort wieder ab: "Dieser Verein braucht eine starke Führung, und diese hat er in meiner Person gefunden", sagte er bei der Vorstellung, "mit mir wird es endlich wieder nach oben gehen." Die Interisti waren zuletzt von v3n0m trainiert worden, der nach Fan-Protesten, Spielerstreiks und Skandalen kürzlich entlassen wurde. Waldi möchte wieder mehr Disziplin bei Inter sehen: "Die Regeln sind ganz einfach: Jeder darf sagen, was ich will!"

      +++ Waldi bleibt gleichzeitig Bayern-Coach +++
      Offiziell wird Waldi die Mannschaft jedoch nur interimsmäßig übernehmen, weil er seinen Trainerposten in München nicht aufgeben möchte. "Dort verdiene ich gut und bekomme regelmäßig teure Uhren geschenkt", erklärte er, "wieso sollte ich dort aufhören?" Kritik, durch die Doppelbelastung eingeschränkt zu werden, konterte der Manager sofort: "Ich habe jahrelange Erfahrung damit, mehrere Mannschaften gleichzeitig zu betreuen - fragen Sie mal in Augsburg und Rom nach!" A propos Rom: Nach einigen Saisons bei der AS wird Waldi dort demnächst zurücktreten: "Es ist der Plan, noch ein paar Transfers zu machen, dann ist die Roma gut aufgestellt für die Zukunft." Der Hauptstadtklub stand vor wenigen Saisons aufgrund finanzieller Probleme vor dem Zwangsabstieg in die Serie C, ehe Waldi das Ruder übernahm und den Traditionsklub rettete. Das sollte ihm zum Beispiel für die Arbeit in Mailand werden: Die Interisti haben fast 50 Millionen Euro Schulden.
    • Hier könnte Ihre Werbung stehen.


      NEWS

      +++ Van Dijk wechselt zum 1. FC Köln +++

      Nach langen Verhandlungen hat der 1. FC Köln den Transfer von Abwehr-Star Virgil van Dijk bekanntgegeben. Unmittelbar nach Verkündigung der Verpflichtung soll es in Mailand Ausschreitungen gegeben haben, mehrere würende Fans wollten zu Manager @Waldi vorgelassen werden, der das ganze in seinem Büro durch die Fensterscheibe beobachtete und dabei Augenzeugenberichten zufolge dämlich grinste. Einige Interisti sind aufgebracht über den Verlust des Superstars, der nicht dem Spieler selbst, sondern vor allem dem neuen Manager angekreidet wird. "In Zeiten von @v3n0m wäre das unmöglich gewesen!", so ein Fan zu unseren Reportern. Nur nebenbei beachtet wurde, dass im Gegenzug Jules Koundé (21 und Andrea Pinamonti (20) in die Modestadt wechseln und zusätzlich 20 Millionen Euro fließen.


      Wechselt nach Köln: Virgil van Dijk.

      +++ Erstes Testspiel endet mit Kantersieg +++
      Noch vor van Dijks Abgang hatten die Interisti ein erstes Testspiel mit dem neuen Trainer absolviert. Gegner: Der 1. FC Köln. Im Nachhinein wird spekuliert, dass Kölns Trainer @UncleDrew zu sehr damit beschäftigt war, van Dijk zu beobachten, um sein Team angemessen zu betreuen - seine Mannschaft verlor nämlich 1:5 (0:2) gegen Inter. Robert Lewandowski traf dreifach, auch sein Sturmkollege Edinson Cavani und Arturo Vidal netzten ein. Für die Kölner traf lediglich Antoine Griezmann. "Das ist nur ein Vorbereitungsspiel, das muss man natürlich richtig einordnen", sagte Inter-Coach Waldi, "Aber man muss schon sagen: Heute hat man einfach gesehen, was ich für ein guter Trainer bin!"

      +++ Lewandowski unzufrieden: Stürmer will Transfers sehen +++
      Nach dem Abgang von Virgil van Dijk sind jedoch nicht nur die Fans unzufrieden - nun macht auch Top-Stürmer Robert Lewandowski Stunk: "Wir haben noch kein konkurrenzfähiges Team, wir brauche dringend Transfers. Der Verein muss Spieler des Formats Virgil van Dijk halten, um ganz oben mitzuspielen", sagte der Pole in einem Interview. Waldi äußerte sich noch nicht zu Lewandowskis Forderungen, wird aber nicht gerne hören, dass sich ein Spieler seines Teams öffentlich beschwert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Waldi ()

    • Hier könnte Ihre Werbung stehen.


      NEWS

      +++ Winterschlussverkauf bei Inter Mailand +++

      Schon über den Abgang von Superstar Virgil van Dijk (28) waren die Fans von Inter Mailand nicht besonders erfreut - die jüngsten Aktivitäten des Managers auf dem Transfermarkt werden ihre Zufriedenheit nicht gerade erhöht haben. Wie angekündigt krempelt @Waldi den Kader gehörig um; allerdings bisher nur in eine Richtung: weg aus Mailand. Mit Sami Khedira (32) und Mario Mandzuic (33) verabschiedeten sich zwei Altstars nach Spanien zu CA Osasuna, für beide zusammen wurde eine Ablösesumme in Höhe von 12 Millionen Euro fällig. Lewandowskis Sturmpartner Edinson Cavani (32) schloss sich dem FC Venezia an, Kostenpunkt 25 Millionen Euro. Auch Innenverteidiger David Luiz (32) zog es zu Venezia, für ihn erhält Inter 14 Millionen Euro. Zum Ligakonkurrenten SSC Neapel geht David Silva (34), für ihn bekommt man ebenfalls 14 Millionen Euro. "Was soll dieses Ausdünnen des Kaders?", so ein aufgebrachter Anhänger des Vereins, "will der Manager selber aufs Feld?" Statt einer Antwort verkündete dieser den nächsten Abgang: Seamus Coleman (31) wechselt für 5 Millionen Euro zum FC St. Pauli.


      Nicht mehr im Inter-Dress zu sehen: Edinson Cavani, David Silva, David Luiz und Sami Khedira.


      +++ Verwirrungen um laufenden Kredit +++
      Der erste Wutausbruch des neuen Managers hatte Insidern zufolge allerdings nicht mit dem Transfermarkt zu tun, sondern den Unterlagen im Ordner "Finanzen", welchen @Waldi auf der Toilette des Vereinsheims gefunden hatte. Dort war ein etwa 60 Millionen Euro schwerer Kredit bei der Bank verzeichnet. "Warum sagt mir das denn niemand, so eine merda?!" Nach einigen umgestürzten Bürotischen ergab jedoch eine Anfrage beim Verband, dass die Unterlagen Humbug seien: "Das ist irrelevant und bedeutet nix", so der Wortlaut. Dennoch ist der Vorfall nicht gerade als Pluspunkt für die ehemalige Buchhaltung zu werten.

      +++ Neben Abgängen: Waldi entlässt Spieler +++
      Einige Spieler, für die der selbsternannte "Maestro" keine Abnehmer gefunden hat, werden offenbar einfach entlassen: Die Verträge von Kyriakos Papadopoulos (27), Emre Tasdemir (24), Ahmet Calik (25), Miladin Stevanovic (23), Kevin Möhwald (26), Miha Zajc (25), George Thomas (22) und Armin Hodzic (25) wurden Vereinsangaben zufolge "einvernehmlich" aufgelöst. So einvernehmlich kann das wohl nicht gewesen sein, denn anscheinend überlegen sich einige Spieler, gegen die Entlassung zu klagen. Besonders die Trennung von Emre Tasdemir ist pikant: @Waldi hatte den türkischen Verteidiger vor fünf Jahren selbst zu Inter geholt. Sein trockener Kommentar: "Tja, hab ich mich halt verschätzt."

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Waldi ()

    • Hier könnte Ihre Werbung stehen.


      NEWS

      +++ Es geht los: Inter will Meister werden +++

      Jetzt ist es endlich soweit: Die neue Saison der Serie A steht vor der Tür. Der Anspruch der Fans ist klar: Die Meisterschaft soll her. Manager @Waldi, der auf der PK noch beschwichtigen wollte, wurde kurzerhand das Mikro abgestellt. Das Verhältnis zwischen ihm und den Fans gilt ohnehin nicht als das beste, seitdem der Manager Virgil van Dijk nach Köln ziehen ließ. Zudem hätten die Anhänger der Nerazzurri gern größere Investitionen gesehen - Waldis Beteuerung, das Vereinskonto gebe nicht mehr her, wurde dabei kaum Beachtung geschenkt. Erster Gegner in der Liga: Meister Juventus Turin. Inters Coach übt sich in Zweckoptimismus: "Die hauen wir weg!"


      +++ Verstärkungen treffen spät ein: Inter holt Kondogbia und Beltran +++
      Kurz vor Schließung des Transferfensters wurde @Waldi dann doch noch aktiv und verpflichtete zwei Neuzugänge: Geoffrey Kondogbia (26) kam für 23,9 Millionen Euro aus Bremen, Fran Beltrán im allerletzten Moment aus Leverkusen. "Fran hat schon den Medizncheck absolviert, als wir uns mit Leverkusen noch nicht einmal einig waren", so @Waldi, "aber ich hab mich mit dem @Schnix - mit dem kann ich ja ganz gut - hingesetzt, ein, zwei Bier bestellt, und dann haben wir das ausgekungelt." Der Dosenöffner soll letztlich Alfredo Morelos (23) gewesen sein - der Angreifer wurde in den Transfer mit eingebaut und läuft nun für Bayer 04 auf. Auf die Frage, ob Beltrán schon gegen Juventus in der Startelf stehen wird, antwortete sein neuer Coach: "Warum nicht? Seine Aufgaben hier sind auch nicht anders als in Leverkusen: Ball erobern und zum Mitspieler passen. Vor dem Spiel gibt es ein Warm-Up, da können sich die Spieler kennenlernen, und dann geht's los."

      +++ Weitere Vertragsauflösungen - Lewandowskis Schweigen +++
      Nachdem @Waldi im Januar einige Spieler "entlassen" hatte, bereiteten diese offenbar eine Klage gegen den Verein vor - diese wurde nun fallengelassen. Der Grund dafür ist nicht bekannt, doch wurde Inters Manager in Begleitung einiger lasziv gekleideter junger Damen gesehen, wie er den gefeuerten Spielern einen Besuch abstattete. Wo er schon mal dabei war, vereinbarte @Waldi auch mit Lucas Zelaryan (27), Alisson (26) und Mihailo Ristic (24) die Auflösung der Verträge. Bei diesen drei Spielern soll das Mittel ein anderes gewesen sein: Insidern zufolge fand in den letzten Wochen systematisch Mobbing statt, um die drei Fußballer rauszuekeln. @Waldi wollte sich nicht zu den Vorwürfen äußern. Zum Schweigen gebracht wurde auch Dauer-Meckerer Robert Lewandowski (31), der zuletzt vehement Verstärkungen gefordert hatte - man munkelt von einer saftigen Gehaltserhöhung.
    • Waldi muss weg! Kampagne hier unterzeichnen


      NEWS

      +++ Dank Lewandowski: Milan kriegt die Hucke voll +++

      Serie A, dritter Spieltag: Die Associazione Calcio Milan (wer?) darf den Gastgeber für die stolzen Interisti mit den schwarz-blauen Outfits geben. Zunächst lassen die deutlich spielstärkeren Gäste die AC von Trainer @Petey noch mitspielen - so trifft Allan Saint-Maximin in der 6. Minute früh zum 1:0. Dann reichen jedoch zwei schnelle Aktionen, um zu zeigen, welches Team die italienische Modestadt beherrscht: Robert Lewandowski, zuletzt mit einer saftigen Gehaltserhöhung bedacht, dreht die Partie durch zwei Tore in der 37. und 56. Minute. "Ich weiß schon, wie ich meine Spieler heiß mache", sagt @Waldi nach dem Spiel mit einem Grinsen. Mit dem Derbysieg dürfte der Coach auch Kredit bei den Fans gewonnen haben - was diesem aber nach eigener Aussage eher egal ist: "Wenn hier einige Leute meinen, gewisse Dinge besser zu wissen als der Trainer, dann ist das ok für mich - solange ich das Millionengehalt bekomme und nicht diese Leute."


      Gut in Form: Robert Lewandowski.

      +++ Saisonstart verpatzt: Auftakt geht gegen Juventus verloren +++
      Nicht für einen Kommentar zu haben war der Mailänder Manager nach Abpfiff des ersten Saisonspiels - das die Nerazzurri mit 0:1 gegen den amtierenden Meister aus Turin mit Coach @Juvo verloren. Zwar konnte das neu formierte Team von Inter gut mithalten, doch Paulo Dybala entschied die Partie in der 14. Minute nach einem Eckball. Aus den Reihen der Inter-Fans, welche vor Saisonstart den Meistertitel gefordert hatten, gab es vereinzelt Buhrufe gegen den Manager und Transparente mit Sprüchen wie "#freevenom" und "wer Virgil van Dijk an Köln verkauft, hat den Fußball nie gel" (beim Letzteren hatte der Fan wohl zu groß angefangen beim Beschriften). In der 88. Minute hätte Robert Lewandowski nach einem Abpraller freihstehend einschieben könnte, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Interessanterweise erzählten Beobachter, dass dieser in einem alten Karren zum Spiel gekommen war und in einem Luxusschlitten wieder nach Hause fuhr. Was immer das bedeuten mag... #merdajuve

      +++ Keine Siege gegen Leeds und Roma - "Waldi raus!" +++
      Im ersten Spiel der neuen Champions-League-Saison gab es ebenfalls eine Enttäuschung. Ohne wirkliche eigene Torchance verloren die Nerazzurri mit 0:3 im eigenen Haus gegen Leeds United. Die Presse vermutete sofort, die Mannschaft habe gegen den Trainer gespielt. "Dass sie es nicht besser können, ist wohl noch niemandem in den Sinn gekommen...", soll @Waldi gegrummelt haben, als der Vereinspräsident ihn auf die Spekulationen ansprach. Die Anfeindungen gegen den Coach nahmen zu, nachdem Inter am 2. Spieltag gegen die Roma nur ein 1:1 holte - Mesut Özil konterte den frühe Rückstand durch Joao Mario. So ein Fan, der anonym bleiben wollte: "Ich frag mich, wie viel Geld er da von seinem Ex-Verein bekommen hat, als er diesen Deal eingegangen ist..."

      +++ Reaktion gegen Perugia - Punkte gegen Real +++
      Irgendwie schaffte es @Waldi jedoch, die Spieler hinter sich zu bringen - und so fuhr Inter gegen die AC Perugia mit einem überzeugenden 4:1 den ersten Saisonsieg ein. Robert Lewandowski traf doppelt, Mesut Özil erzielte sein zweites Saisontor und Neuzugang Fran Beltran zeigte, dass er mit ein bisschen Eingewöhnungszeit doch ein wichtiger Spieler für die Nerazzurri sein kann. Gestärkt durch die drei Punkte spielte Inter auch im Santiago Bernabeu stark; letztlich konnte man den Madrilenen ein 2:2 abtrotzen. Doppeltorschütze erneut: Robert Lewandowski. Wie @Waldi es gelungen ist, die Spieler neu zu motivieren, wollte er nicht preisgeben - Betriebsgeheimnis. Leicht bekleidete Damen sollen diesmal jedoch keine Rolle gespielt haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldi ()

    • Waldi muss weg! Kampagne hier unterzeichnen


      NEWS

      +++ Waldi entlassen - Mourinho übernimmt +++

      Am 11. Januar wurde @Waldi als neuer Manager bei Inter Mailand vorgestellt, die Rückkehr des Trainers, der mit den Nerazzurri in der S20 den Pokal holte, war perfekt. Nicht einmal 50 Tage später ist der Coach in Mailand Geschichte. Wie der Verein gestern publik machte, wurde @Waldi mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Sein Nachfolger wurde postwendend den Fans präsentiert: "The Special One" José @Mourinho1972 übernimmt den Posten als Cheftrainer und Manager des Klubs. "Als wir die Chance hatten, José zu verpflichten, haben wir keine Sekunde gezögert", so der Vereinspräsident zum Trainerwechsel. Weichen musste für den Portugiesen @Waldi, der keinen leichten Stand bei den Fans hatte. Vor seiner Ankunft noch als "Heilsbringer" gefeiert, ließ der Deutsche wenig später Inters Star Virgil van Dijk nach Köln ziehen und machte sich damit nicht gerade beliebt. Statt erhoffter Supertransfers kamen lediglich Jules Koundé, Fran Beltrán und Geoffrey Kondogbia für die erste Mannschaft. Stürmer Robert Lewandowski stänkerte und trug sich mit Abwanderungsgedanken, eher er mit einem neuen Vertrag ruhig gestellt wurde.


      Neuer Verantwortlicher bei Inter Mailand: JoséMourinho.

      "Die Mannschaft war ganz klar gegen ihn", meint Inter-Fan Claudio S., ein Unterzeichner der Kampagne "Waldi muss weg". "Dieser Manager ist einfach nur eine Katastrophe", steht in deren Begründung, "wir wünschen uns wieder einen kompetenten Mann wie @v3n0m!" Zur, nach Meinung der Fans, verpatzten Transferphase kam ein schlechter Start in Liga und Champions League hinzu. Der Derbysieg am vergangenen Spieltag gegen Milan konnte die Stimmung nicht kippen. @Waldi selbst beklagt mangelnde Dankbarkeit: "Der Verein hatte Millionenschulden, als ich hier angetreten bin - jetzt ist das Konto gefüllt und der Kader nicht mehr ganz so überaltert. Wer sich v3n0m zurückwünscht, den kann ich nicht ernst nehmen." Dennoch scheint der Manager nicht übermäßig traurig über das Aus bei Inter zu sein: "Ich kriege natürlich eine satte Abfindung, dafür habe ich gesorgt, als ich hier unterschrieben habe." @Waldi will nun zur Roma zurückkehren, die er im Sommer verlassen hatte und die zur Zeit auf dem letzten Platz der Serie A steht: "Dort wird meine Arbeit wenigstens geschätzt. Ich freue mich schon auf das Duell mit Inter!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldi ()

    • "Guten Tag liebe Interisti, liebe Journalisten. Ich wollte mich einmal kurz vorstellen und euch alle über meine Ziele mit diesem tollen italienischen Traditionsclub in Kenntnis setzen." "Mein vorrangiges Ziel ist es, diesen Verein und dessen Mechanismen von Tag zu Tag besser kennenzulernen und anschließend meine eigene Handschrift hier zu darzulegen." Zudem möchte ich jeden Spieler an seine physischen und psychischen Grenzen führen, sodass er alles für den Verein gibt." Ich werde mit gutem Beispiel vorangehen und mich immer schützend vor mein Team stellen." "Zudem werde ich durch sinnvolle Transfers die Qualität der Mannschaft stetig steigern." Wer mich kennt, weiß, dass ich erst zufrieden bin, wenn am Ende Titel meinen Weg pflastern." Also, auf eine gute und langfristige Zusammenarbeit und auch noch einmal vielen Dank an meinen Vorgänger @Waldi. ^^
    • "Liebe Interisti, wir werden in der Rückrunde nochmal alles in die Waagschale werfen, um vielleicht auch noch den 2. oder 3. Platz zu erreichen und nicht nur den 4. Platz verteidigen was ja unser Mindestziel ist. Optimistisch macht uns, dass sich viele Spieler erheblich verstärkt haben und auch der Neuzugang in der Innenverteidigung Llorente sowie der für das zentrale Mittelfeld ausgeliehene Guendouzi." "Im Pokal, wo wir gegen Werder Bremen starten, möchten wir auch so weit wie möglich kommen."
    • "So, auch wir bei Inter treiben unseren Umbruch weiter voran." Bereits in der Vorrunde wechselten Koundé und Fran Beltran zu den Bayern, im Gegenzug kamen Kehrer und Mourinhos absoluter Wunschspieler James Rodriguez der bereits schon 2 Freistoßtore in Pflichtspielen in der Rückrunde erzielt hat. Zudem mussten noch weitere 25 Mio nach München überwiesen werden um den Deal dingfest zu machen. Auch die Position des LM wurde getauscht. Für Bernard, der fü 16 Mio zur AC Perugia wechselte holten Inter Baldé Keita von Malaga C. F. für eine Ablöse von 22 Mio. Die gleiche Summe kassierte Inter für den Doppeltransfer von Juan Mata und Arturo Vidal zum AC Venedig. Auch zu neuen Spielzeit wird der Umbruch weiter vorangetrieben und das Team wird vor allem extrem verjüngt. Aus Malaga kommt das Duo Rodrigo De Paul als OM für 22 Mio und Lucas Tousart als DM für 12 Mio. Zusätzlich wurde das Talent Pinamonti mit draufgelegt. Den größten und auch wohl spektakulärsten Deal machte Inter am gestrigen Montag noch vor dem Derby in der Coppa Italia. Man einigte sich mit dem FC Valencia dass man seine Lebensversicherung Robert Lewandowski im Gegenzug mit Wissam Ben Yedder tauschte. Allerdings wurde dieser Tausch noch mit 25 Mio zusätzlich versüßt. Dieses Geld soll in einen weiteren Stürmer investiert werden. Momentan steht der Brasilianer Gabriel Barbosa ganz hoch im Kurs. Auf der anderen Seite hat man bereits die feste Zusage für einen anderen Stürmer wenn man für ihn eine Ablösesumme von 35 Mio bezahlt. Inter sucht auch noch nach einem Weltklassekeeper. Leider konnte man zuletzt bei seinen Wunschkeepern Kepa Arrizabalega und Alex Meret leider nicht landen. Zum Verkauf steht noch seit geraumer Zeit Mesut Özil, der jedoch bisher ein unbedeutendes Angebot über 10 Mio vorliegen hat. Man möchte für ihn annähernd 28 Mio haben. Unbedingt gehen muss er nicht, da er neben seiner Stammposition im OM auch im LM und RM einsetzbar ist. Also bei Inter ist schon wirklich fast jeder Stein umgedreht worden da man mit der Saison bisher überhaupt nicht zufrieden ist. Die Mannschaft für die kommende Saison steht bereits. Es bleibt lediglich abzuwarten, ob es richtig war, Lewandowski ziehen zu lassen. Ihn sollen ja neben Ben Yedder auch Gabriel Barbosa oder der bereits sichere 35-Mio-Teansfer sein. Mourinho meinte, dass man nicht mehr lange bei Gabriel Barbosa warten würde. Ansonsten entscheidet man sich für den Kandidaten über 35 Mio.