HOLY MOLY | The Southampton F.C. Journal

    • HOLY MOLY | The Southampton F.C. Journal



      +++ NEUER MANAGER: SAINTS HOLEN WALDI NACH ENGLAND +++

      Southampton - Zwei Siege aus zwei Spielen hat der FC Southampton bisher geholt - und nun auch einen neuen Manager: Wie der Verein auf seiner offiziellen Website bestätigte, hat @Waldi heute einen Vertrag beim englischen Zweitligisten unterschrieben. Für den Deutschen ist Southampton erst die zweite Station in England, nachdem er in S23 kurzzeitig Birmingham City betreut hatte. "Ich freue mich sehr auf die Aufgabe und den englischen Fußball - auf das Essen jedoch weniger", zeigte sich der neue sportliche Leiter bei der Vorstellung gut gelaunt. "Langfristig ist das Ziel natürlich der Aufstieg in die Premier League, aber es geht vor allem darum, etwas für die Zukunft aufzubauen." Die Saints spielen seit dem Abstieg S31 in der Championship. Präsident Ralph Krueger unterstrich die Ambitionen des Klubs, wieder zu einer Größe im englischen Fußball zu werden: "@'Waldi' verfügt über enorm große Erfahrung im internationalen Geschäft. Wir sind sehr glücklich, dass wir ihn für den Managerposten gewinnen konnten. Er hat den klaren Auftrag, uns so schnell wie möglich wieder nach oben zu führen."

      Auf den neuen Manager wartet Kennern des Vereins zufolge viel Arbeit: Der Kader der ersten Mannschaft gilt als schlecht zusammengestellt und weist auf mehreren Positionen eklatante Schwächen auf. Talente sind nicht viele vorhanden - mit einigen Ausnahmen wie Viktor Tsygankov (23), der schon jetzt zu den besten Spielern des Teams gehört, und Omar Richards (23) sowie Aaron Connolly (21) aus der zweiten Mannschaft. Mehrere Leistungsträger wie Allan (30), Yaroslav Rakitskiy (31) und Fabian Delph (31) sind in die Jahre gekommen, ehemalige Supertalente wie Emre Mor (23) und Ante Coric (24) stagnieren seit Jahren in ihrer Entwicklung. Dass die Saints zum jetzigen Zeitpunkt an der Tabellenspitze stehen, ist für die meisten Beobachter eine große Überraschung. Allerdings sagt die derzeitige Tabellensituation nach nur zwei Spieltagen wenig über das Leistungsvermögen der Mannschaft aus. Sein erstes Training wird @Waldi am morgigen Samstag leiten, bevor schon am Montag das Topspiel gegen den Zweiten Manchester City ansteht. "Ich bin voller Tatendrang und freue mich darauf, dass es losgeht!", sagte der neue Southampton-Manager der Presse.



    • +++ NACH ERSTEM TRAINING: DELPH NEUER KAPITÄN +++

      Southampton - Nach dem ersten Training unter Leitung des neuen Chefcoachs @Waldi hat sich dieser auf einen Kapitän festgelegt: Fabian Delph (31) wird das Team ab sofort mit der Binde aufs Feld führen. Unter Waldis Vorgängern hatte es keinen festen Kapitän gegeben. "Fabian verfügt über enorme Erfahrung und ist eine der Stützen des Teams", begründete dieser seine Entscheidung. Zum Trainingsabschluss trafen sich die erste Mannschaft und die U23 zu einem vereinsinternen Testspiel, das die Profis mit 4:0 für sich entscheiden konnten. Breel Embolo traf doppelt, daneben trugen sich Ante Coric und Kevin Kampl in die Torschützenliste ein. Zu erkennen war bei den Saints ein 3-1-4-1-1, das auch Waldis Vorgänger schon hatte spielen lassen - allerdings stellte der neue Coach Kampl auf rechts und Tsygankov auf links, zog Allan auf die "Acht" und stellte Routinier Biglia von Beginn an auf. Mitchell van Bergen saß hingegen 90 Minuten auf der Bank.



    • +++ KNAPPE NIEDERLAGE BEI WALDIS DEBÜT +++

      Manchester - Trotz einer guten spielerischen Leistung hat das Team des FC Southampton das erste Spiel mit dem neuen Trainer @Waldi 0:1 gegen Manchester City verloren. Die Saints waren die spielbestimmende Mannschaft, konnten ihre Überlegenheit aber lediglich in gute Torchancen, nicht in tatsächliche Treffer umwandeln. Marko Rog nutzte auf der anderen Seite die erste wirklich gute Möglichkeit für die Citizens und sicherte den "Skyblues" somit den ersten Tabellenrang. Zuvor hatten unter anderem Lucas Biglia (4.) und Viktor Tsygankov (62.) gute Chancen ausgelassen. Der Treffer von Ante Coric (14.) war außerdem wegen einer Abseitsstellung vom Videoschiedsrichter zurückgenommen. Southampton verbleibt dennoch auf dem zweiten Tabellenplatz, da der vorherige Dritte FC Everton ebenfalls verlor (0:1 gegen Crystal Palace).



    • +++ MOR NACH STREIT MIT TRAINER IN DIE RESERVE VERSETZT +++

      Liverpool - Mit einem 2:0 konnte sich die Mannschaft des FC Southampton gegen Everton durchsetzen und damit vorerst auf den ersten Rang der Championship schieben. Mann des Abends war Stürmer Breel Embolo, der sich mit zwei Treffern in die Torschützenliste eintrug. Um den Schweizer hatte es zuletzt vermehrt Wechselgerüchte gegeben, Interessenten aus Deutschland und Italien sollen bereits beim Management vorstellig gewesen sein. Von offizieller Seite äußerte sich bislang niemand zu einem möglichen Transfer.

      Weniger gut läuft es derzeit für Emre Mor: Der 23-jährige Türke saß beim Sieg über Everton erneut über die komplette Spielzeit auf der Bank; unter @Waldi spielte er noch keine einzige Minute. Nach Abpfiff nahm die Frustration bei Mor offenbar überhand - der Angreifer soll sich dem Trainer gegenüber respektlos verhalten und diesen verbal angegangen haben. Die Reaktion des Vereins ließ nicht lange auf sich warten: Bis auf Weiteres wird Mor lediglich mit der U23 trainieren und nicht mehr für die Profimannschaft berücksichtigt werden. Ein Statement des Trainers gab es bislang nicht.



    • +++ BESTÄTIGT: BERGWIJN WECHSELT ZU DEN SAINTS +++

      Southampton/Liverpool - Die Transferphase hat zwar noch nicht begonnen, doch der FC Southampton hat bereits den ersten Transfer unter der Ägide von @Waldi bekanntgegeben: Steven Berwijn (23) wird sich in der Winterpause den "Saints" anschließen. Im Umkehrschluss wechselt der umworbene Viktor Tsygankov (23) zu den "Reds" in die Premier League. Neben Bergwijn verpflichtete Southampton auch Nathan Ferguson (20), der derzeit für die U23 des FC Liverpool aufläuft - in der Hafenstadt kann er sich wohl berechtigte Hoffnungen auf Einsätze für die erste Mannschaft machen. Liverpool erhielt für den Innenverteidiger eine nicht genannte Ablösesumme. Bergwijn und Ferguson sollen dem Vernehmen nach nicht die einzigen Neuzugänge bleiben: @Waldi möchte die Mannschaft offenbar umkrempeln, trotz des begrenzten Budgets. Zuletzt ins Visier geraten sein sollen unter anderem Ihlas Bebou (26, St. Pauli), Marcel Ruiz (20, Cagliari Calcio), Wilmar Barrios (27, AS Bari) und Ermedin Demirovic (23, FC Schalke 04, verliehen an Eintracht Frankfurt).

      Derweil mussten die Saints in der Championship die Tabellenführung nach zwei sieglosen Partien in Folge abgeben - einem 1:1 gegen Tottenham (Tore: Embolo / Alcácer) folgte ein 1:2 gegen Derby County, obwohl man durch den Treffer von Breel Embolo (6.) lange in Führung gelegen hatte - ein Doppelschlag durch Gayle (60.) und Mandzukic (68.) besiegelte die Niederlage für Southampton. Einen Erfolg feierte man jedoch im FA Cup: In den Playoffs besiegte das Team von @Waldi West Ham United mit 1:0 durch ein Tor von Embolo in der 8. Spielminute. Im Achtelfinale wartet nun das von @Robert Lewangoalski trainierte Leeds United - derzeit Tabellendritter in der Premier League.



    • +++ WINTERPAUSE: SAINTS HOLEN NEUE GEGEN DEN ABSTIEG +++

      Southampton - Nach gut fünf Wochen unter der Ägide von @Waldi stehen die "Saints" sportlich nicht mehr ganz so gut da wie vor dessen Amtsantritt - aus den ersten zwei Saisonspielen waren zwei Siege aus zwei Spielen geholt worden (2:1 gegen Wolverhampton, 3:0 gegen Crystal Palace). Nun steht man mit 13 Punkten nach 11 Partien auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nicht alle Fans sind daher zufrieden mit der bisherigen Bilanz des neuen Managers, der sich jedoch nicht beirren lässt: "Der gute Saisonstart darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir nicht wirklich einen konkurrenzfähigen Kader für diese Liga haben." So deutlich hatte @Waldi die Zusammenstellung der Mannschaft bisher noch nie kritisiert. Das liegt möglicherweise daran, dass er es erst jetzt selbst in der Hand hat, etwas am Kader zu verändern. Eine große Einschränkung ist dabei sicherlich das limitierte Budget: "Finanziell haben wir keinen großen Spielraum", so der Manager.

      Den ersten Transfer hatte @Waldi bereits vor einigen Wochen festgezurrt: Der Niederländer Steven Bergwijn (23) und der Engländer Nathan Ferguson (20) konnten in die Hafenstadt gelotst werden. Dafür mussten die "Saints" jedoch Sympathieträger Viktor Tysgankov (23) ziehen lassen, der im Mai 2020 von Atlético Madrid gekommen war. Vor wenigen Tagen wurde nun die Verpflichtung von Alex Teixeira (31) bekanntgegeben: Der brasilianische Offensivspieler kommt für 1,5 Millionen Euro von Ligakonkurrent West Ham United. Steven Berghuis (29) absolviert zudem zur Stunde den Medizincheck, der rechte Mittelfeldspieler wird für etwa 3 Millionen Euro von Deportivo La Coruna kommen. "Eine Flügelzange aus Steven Bergwijn und Steven Berghuis - das hat Potenzial zum Kult", meint die englische Zeitschrift "The Sun".

      Von einer Verpflichtung des zentralen Mittelfeldmannes Valentin Rongier (26) wird Insiderinformationen zufolge nach langer Hängepartie jedoch abgesehen - letztlich seien andere Positionen aktuell wichtiger. Stattdessen soll Rongiers Teamkollege Cheick Doucouré (21) in den Fokus gerückt sein. Mehrere Medien berichten außerdem von einem leihweisen Interesse an Strahinja Pavlovic (20) von Real Madrid, der allerdings mehrere Optionen auf dem Tisch haben soll. Mit Talent Alexandre Jankewitz (19) ist derweil alles klar: Der zentrale Mittelfeldspieler aus dem eigenen Nachwuchs hat einen langfristigen Profivertrag unterschrieben. Jankewitz wird aller Voraussicht nach jedoch zunächst für die U23 zum Einsatz kommen.

      Auf der Seite der Abgänge tut sich aktuell noch nicht viel - Breel Embolo (24), mit 10 Treffern in 11 Ligaspielen bester "Saints"-Torschütze in der laufenden Saison und zuletzt von mehreren Klubs umworben, soll sich von @Waldi zu einem Verbleib überreden haben lassen. Mit Antonio Milic (27), Kaloyan Krastev (22) und Pieter Gerkens (26) dagegen befindet man sich dem Vernehmen nach in Gesprächen über eine Vertragsauflösung. Wie es mit Emre Mor (23), der sich Mitte Mai dem Trainer gegenüber respektlos verhalten hatte und in der Folge in die U23 abgestellt wurde, weitergeht, ist noch nicht bekannt.



    • +++ SAINTS VERMELDEN WEITERE NEUZUGÄNGE +++

      Southampton - Der neue Manager @Waldi lässt keine Zeit ungenutzt, um den Kader des FC Southampton nach seinen Vorstellungen umzugestalten. Am heutigen Mittwoch bestätigte der Verein die Neuverpflichtung von drei weiteren Spielern. Darunter auch ein echter Coup: Mit dem US-Amerikaner Bryan Reynolds zogen die "Saints" ein international umworbenes Talent an Land. Der 19-Jährige, der sowohl als Rechts- als auch als Innenverteidiger eingesetzt werden kann, kommt dem Vernehmen nach für 13 Millionen Euro vom FC Dallas. Auch Top-Klubs wie Arsenal und Chelsea sollen an Reynolds interessiert gewesen sein.

      Zudem wurde eine zumindest kurzfristige Lösung für die als Problemzone ausgemachte Innenverteidigung präsentiert: Rúben Semedo schließt sich den "Saints" auf Leihbasis bis zum Saisonende an. Der 27-Jährige war erst kürzlich für fünf Millionen Euro von der AS Bari zu Wigan Athletic gewechselt. Der dritte bestätigte Neuzugang ist der Waliser Rabbi Matondo: Der 20-Jährige wechselt im Tausch mit Mitchell van Bergen (21) von Halle nach Southampton, zusätzlich werden etwa sechs Millionen Euro an den HFC überwiesen. "Letztendlich ging alles sehr schnell", sagte @Waldi über die Verhandlungen mit @Dee. Matondo eilte lange der Ruf eines Supertalents voraus, im Dezember 2020 verpflichtete Manchester United den Flügelspieler für 40 Millionen Euro von Villarreal. Seitdem stagniert Matondos Entwicklung jedoch - in Southampton will er wieder groß aufspielen. "Eins ist klar: Wäre Rabbis Entwicklung gelaufen wie von vielen erwartet, hätten wir keine Chance gehabt, ihn zu verpflichten", kommentierte @Waldi den Transfer. "Wir sind jedoch vollauf überzeugt von seinem Potenzial und trauen ihm zu, hier bei uns den Durchbruch zu schaffen."

      Eingkeit erzielte man mit Antonio Milic (27), Pieter Gerkens (26) und Maximilian Engl (23) über ein vorzeitiges Ende der Zusammenarbeit. Die Verträge mit den Genannten wurden einvernehmlich aufgelöst. Kaloyan Krastev (22) dagagen möchte sich nach Angaben seines Beraters in Southampton "durchbeißen". Keinen Deal gab es in Sachen Peter Gulácsi: Wie bekannt wurde, hätte @Waldi den Schlussmann gerne bis Saisonende von Leeds United ausgeliehen. Der 31-jährige Ungar schloss sich stattdessen Girona an. "Saints"-Stammtorhüter Joel Robles (30) soll nicht gerade erfreut über das durchgesickerte Interesse an Gulácsi gewesen sein, wie Insider berichten.



    • +++ GUTER START IN DIE RÜCKRUNDE +++

      Southampton - Die Mannschaft des FC Southampton hat sich nach der Erholungsphase in der Winterpause stark verbessert gezeigt und aus zwei Spielen vier Punkte geholt. Dabei ließen die "Saints" gegen Everton und Tottenham kein Gegentor zu - das goldene Tor gegen die "Spurs" erzielte Breel Embolo (24) nach Assist von Neuzugang Rabbi Matondo (20). Der junge Waliser durfte überraschend in beiden Partien von Beginn an ran; der ebenfalls neu verpflichtete Steven Berghuis (29) wurde jeweils eingewechselt. Abwehrtalent Nathan Ferguson (20) feierte gegen Tottenham sein Debüt im Profibereich, nachdem er beim FC Liverpool lediglich für die Jugendmannschaften eingesetzt worden war. "Ich bin alles in allem sehr zufrieden mit der aktuellen Situation", sagte Manager @Waldi der Presse. "Die Neuen haben sich gut integriert und wir ziehen alle an einem Strang."

      Nicht mehr mitziehen wird hingegen Victor Ruiz (32), der in der Hinrunde immerhin achtmal in der Liga zum Einsatz kam. Nach den Transfers von Semedo und Ferguson drohte dem Spanier die Tribüne, zeitweise war sogar von einer Versetzung in die 2. Mannschaft die Rede - nun wurde der Vertrag des Innenverteidigers einvernehmlich aufgelöst. Schon wieder beendet ist auch das Kapitel Jacob Murphy bei den "Saints": Der 26-Jährige hatte nach der Hinrunde seinen Vertrag bei den Wolverhampton Wanderers aufgelöst und war vom FC Southampton zum Probetraining eingeladen worden. Letztlich erhielt der Flügelspieler jedoch keinen Vertrag. Außerdem vermeldet wurde der ablösefreie Abgang von Lorenzo Tonelli (31), der im Team ohne Perspektive war und ebenfalls eine Abfindung erhielt.



    • +++ SAINTS VOR KLASSENERHALT +++

      Southampton - Dank eines regelrechten Laufs hat sich der FC Southampton in der Tabelle nach oben gearbeitet und steht nun kurz vor dem Klassenerhalt. Lediglich im unwahrscheinlichen Fall, dass der aktuelle Tabellenletzte Wolverhampton die ausstehenden vier Spiele gewinnen und Southampton viermal verlieren würde, müsste man sich aus der Championship verabschieden. Die Liga verlassen könnten die "Saints" durchaus auch in die andere Richtung: Die Aufstiegsplätze sind momentan nur einen Punkt entfernt. Manager @Waldi sieht dieser Möglichkeit mit gemischten Gefühlen entgegen: "Einerseits sind wir natürlich hungrig auf Erfolge - andererseits käme die Premier League Stand jetzt zu früh für uns. Trotzdem werden wir in den letzten vier Spielen ohne Frage alles geben."

      Seit der Winterpause hat die Mannschaft von @Waldi nicht mehr verloren, außerdem kassierte man beim 1:1 gegen die Wolverhampton Wanderers das einzige Gegentor - nach zuvor 16 Gegentreffern in 11 Partien. "Wir spielen nicht mehr so spektakulär", gab der Trainer zu, "aber dafür sind wir jetzt erfolgreich." 14 Punkte in 6 Spielen unterstreichen dieses Statement. Ein wichtiger Baustein des Erfolgs sind nicht zuletzt die in der Winterpause verpflichteten Neuzugänge: Offensivmann Steven Bergwijn (23) spielte sich bereits dreimal in die "Elf des Tages", Rúben Semedo (27) ist ein stabilisierender Faktor in der Verteidigung und Alex Teixeira (31) traf zum wichtigen 1:0-Erfolg gegen Crystal Palace. Auch Nathan Ferguson (20) bekommt mehr und mehr Spielzeit, während sich Rabbi Matondo (20) und Steven Berghuis (29) auf dem rechten Flügel abwechseln.

      Die gute Leistungen der Neuen bringen jedoch auch mit sich, dass Stammspieler der Hinrunde sich nun auf der Bank wiederfinden. Die Unzufriedenheit der Verlierer der letzten Wochen könnte für @Waldi noch zum Problem werden: Der Berater von Ante Coric (24), der seinen Stammplatz an Teixeira verlor, äußerte sich bereits gegenüber der Presse. "Wenn das so weitergeht, müssen wir uns Alternativen überlegen", so der Berater, "Ante hängt sich rein im Training, aber von heute auf morgen wurde er auf die Bank verbannt." Tatsächlich machte der Kroate seit der Winterpause nicht ein einziges Spiel für die "Saints". Auch Lucas Biglia (35) wurde zuletzt nicht mehr berücksichtigt. Problemfall Emre Mor (23), in der Hinrunde immerhin noch zweimal für die Profis eingesetzt, bevor er wegen einer Disziplinlosigkeit zur U23 versetzt wurde, bringt es selbst in der Reserve bisher nur auf drei Partien. Auf dem rechten Flügel kommt er nicht an Patrick Roberts (24) vorbei, der kurz vor Ende des Transferfensters ablösefrei von Borussia Mönchengladbach verpflichtet worden war.



    • +++ AM ENDE VIERTER: ZUFRIEDENHEIT IN SOUTHAMPTON +++

      Southampton - Eine richtig starke Rückrunde hatte den FC Southampton am Ende sogar noch in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen gebracht - was für Teammanager @Waldi eine ambivalente Situation darstellte: "Einerseits glaube ich, dass der Verein mit den aktuellen Strukturen noch nicht bereit ist für die Premier League. Andererseits will man natürlich sportlich immer das Bestmögliche geben und wir werden uns deshalb bis zum Schluss reinhängen." Zum Aufstieg reichte es dann tatsächlich nicht ganz, obwohl man im Saisonfinale sogar West Ham United mit 2:0 bezwingen konnte - doch wirklich traurig ist darüber niemand bei den "Saints". Vielmehr lobten Fans und Vereinsführung die bisherige Arbeit von @Waldi, der kurz nach Saisonbeginn als neuer Manager eingestellt worden war. "Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen des Teams in der Rückrunde", sagte Präsident Ralph Krueger der Presse, "und auch die Entwicklung neben dem Platz gefällt uns." @Waldi hatte in der Winterpause sechs Neuzugänge geholt, von denen keiner enttäuschte.

      Für den Manager geht nun, nach Saisonende, die Arbeit erst wieder richtig los: Der Kader für nächste Saison muss zusammengestellt werden, und das bei minimalem Transferbudget. Fest steht bereits, dass Rúben Semedo (27) zurück zu Wigan Athletic geht, der Innenverteidiger war lediglich ausgeliehen. Der Portugiese absolvierte 10 Partien für die "Saints" und hatte Anteil an der neugewonnenen defensiven Stabilität des Teams. Die Lücke, die Semedo hinterlässt, soll ein 26-jähriger Deutscher füllen: Wie soeben bestätigt, wechselt Marc-Oliver Kempf für 7,5 Millionen Euro aus Leverkusen auf die Insel. "Damit haben wir unsere finanziellen Möglichkeiten für diesen Sommer auch schon fast ausgereizt", kommentierte @Waldi den Transfer, "aber es war Priorität Nummer eins, jemanden für die Innenverteidigung zu holen. Wir sind davon überzeugt, in Marc-Oliver eine super Lösung gefunden zu haben." Gerüchten zufolge soll Southampton auch an einer Verpflichtung von Deportivos Paul Onuachu (27) Interesse haben - doch ein Transfer dürfte für die finanziell geplagten "Saints" schwer zu realisieren sein.

      Um zumindest das Gehaltsbudget zu entlasten, soll dem Vernehmen nach der Vertrag von Ante Coric (24) aufgelöst werden - der Kroate fiel zuletzt nur noch durch Forderungen seines Beraters auf, ihm mehr Spielzeit zu gewähren. @Waldi scheint jedoch keine Verwendung für den Offensivspieler zu haben. Auch Lucas Biglia scheint mit einem Abschied zu liebäugeln: Der 35-jährige Routinier, der zuletzt für die Reservemannschaft auflief, wird mit einem Wechsel in die Türkei oder nach Saudi-Arabien in Verbindug gebracht.



    • +++ LOS GEHT'S: KADER FÜR S38 VORGESTELLT +++

      Southampton - Aus wenig Geld viel zu machen - das ist die Devise für viele kleine Klubs, denen ständig die Existenzangst im Nacken sitzt. Genau so ist es beim Southampton Football Club: Dort hatte Manager @Waldi die Aufgabe, trotz extrem begrenzten Budgets einen konkurrenzfähigen Kader zusammenzustellen. Ob ihm das gelungen ist, wird ab heute um 15 Uhr zu bewerten sein - dann nämlich geht es für die "Saints" zum Saisonauftakt gegen den AFC Bournemouth, Premier-League-Absteiger der vergangenen Saison. In der 1. Liga konnten "The Cherries" aus 22 Spielen lediglich 9 Punkte holen, doch in der Championship zählt die Mannschaft um Axel Disasi, Stefano Sensi und Matías Palacios zu den Stärkeren.

      Bereits früh festgezurrt wurde der Transfer von Marc-Oliver Kempf (26) als neuer Innenverteidiger der "Saints" - der Deutsche soll Rúben Semedo (27) ersetzen, der nach der Ausleihe zu Wigan Athletic zurückkehrte. Etwas später wurde auch die Verpflichtung von Lyle Foster (20) vom FC Arsenal. Der Stümer kostet dem Vernehmen nach eine Million Euro und ist bis auf Weiteres für die U23 eingeplant - genau wie Tamás Kiss (20), der ablösefrei von Sampdoria Genua geholt wurde. Steven Berghuis (29), erst in der Winterpause von Deportivo La Coruna geholt, verabschiedete sich jedoch schon wieder von den Fans - der Niederländer konnte sich vereinsintern nicht gegen Rabbi Matondo (20) durchsetzen und schloss sich Serie B-Aufsteiger AC Monza an. Dem Vernehmen nach konnten die "Saints" für ihn die gleiche Ablösesumme generieren, die an Deportivo überwiesen worden war.
      In der Winterpause war bereits durchgesickert, dass @Waldi gerne einen neuen Torhüter verpflichten würde - obwohl mit Joel Robles (31) bereits ein Keeper mit Stammplatzansprüchen unter Vertrag steht. Objekt der Begierede soll damals Peter Gulácsi (31) von Leeds United gewesen sein, nun wurde es ein Regal tiefer, aber dennoch ein neuer Torwart: Für etwa fünf Millionen Euro wurde Matthew Ryan (29) vom FC Bologna verpflichtet. Von dem Transfer des Australiers verspricht sich @Waldi einen "Konkurrenzkampf im Tor, der unsere Mannschaft besser macht". Experten zufolge hat Neuzugang Ryan kurz vor Saisonstart die Nase im direkten Duell vorn - Robles soll hingegen von der Verpflichtung Ryans enttäuscht sein und über mangelndes Vertrauen klagen. Ein Wechsel zu West Ham United stand laut Gerüchten kurz bevor, doch die Londoner sollen in letzter Minute einen Rückzieher gemacht haben. So bleibt für @Waldi nur zu hoffen, dass Robles' Unzufriedenheit keine Auswirkungen auf die Stimmung im Team haben wird.

      Ein anderer "Problemfall" ist fürs erste gelöst: Emre Mor (24) hat sich Vereinsangaben zufolge mit dem Trainer ausgesprochen. Der Türke war im Mai nach einer Undiszipliniertheit in die Reserve versetzt worden. "Er hat sich für sein Verhalten entschuldigt und will sich nun über die U23 wieder für die erste Mannschaft empfehlen", so @Waldi, "Wir werden ihm diese zweite Chance geben." Auch in der U23 jedoch hat Mor keine Einsatzgarantie - sein Hauptkonkurrent auf der Position im rechten Mittelfeld heißt Patrick Roberts (24), der in der vergangenen Rückrunde gesetzt war.

      Der Kader des Southamtpon F.C. für die S38:

      NameAlterNationim Verein seit
      TORobles, Joel3105/2020
      TORYAN, MATTHEW2908/2021
      IVFerguson, Nathan2006/2021
      IVKEMPF, MARC-OLIVER2608/2021
      IVPongracic, Marin2305/2020
      IVRakitskiy, Yaroslav3205/2020
      IVReynolds, Bryan*2006/2021
      DMAllan3008/2020
      OMAlex Teixeira3106/2021
      LMBergwijn, Steven2306/2021
      ZMDelph, Fabian (C)3105/2020
      ZMKampl, Kevin3008/2020
      RMMatondo, Rabbi2006/2021
      MSConnolly, Aaron*2405/2020
      MSEmbolo, Breel2105/2020
      .................................................................................................

      Neuzugänge in Großbuchstaben. *gehört auch zum U23-Kader.



    • +++ LETZTLICH SOUVERÄN: SAINTS SCHAFFEN KLASSENERHALT +++

      Southampton - Am 15. Spieltag sah es nicht gut aus für den FC Southampton: Bereits seit sieben Ligaspielen waren die "Saints" ohne Sieg, das 0:0 gegen Aufsteiger Barnsley markierte den nächsten Rückschlag im Kampf um den Klassenverbleib. Zwar blieb verstärkte Kritik am Trainer @Waldi überraschenderweise aus, doch auch dieser konnte nicht leugnen, dass der Platz am Tabellenende Anlass zur Besorgnis gab. "Langsam müssen wirklich Siege her, sonst sieht es duster aus für uns", konstatierter er nach dem Remis gegen Barnsley. Gesagt, getan - im nächsten "Sechs-Punkte-Spiel" gegen den AFC Bournemotuth erkämpfte sich die Mannschaft von @Waldi ein knappes 1:0. Allan erzielte in der 23. Minute das goldene Tor. Am 7. Spieltag folgte ein überzeugender 3:1-Sieg gegen Crystal Palace - Embolo, Kampl und Matondo bescherten dem FC Southampton erneut drei wichtige Punkte. Der Coach erklärte den Aufschwung folgendermaßen: "Wir haben uns nach dem schwachen Spiel gegen Barnsley zusammengesetzt und beschlossen, dass wir angreifen wollen - mehr selbst agieren, weniger reagieren." Die offensive Spielweise lag der Mannschaft offensichtlich besser - bis zum Saisonende sollte man kein einziges Mal mehr verlieren.

      Highlight war dabei ohne Zweifel das 2:1 gegen den bereits feststehenden Aufsteiger und Topfavoriten Manchester United am 19. Spieltag. Die "Saints" überraschten die Gäste vom Start weg mit ihrem dominanten Auftritt und erspielten sich Chance um Chance. Kurz nach der Halbzeitpause war es schließlich Breel Embolo, der zur Führung einnetzte. Danach verpasste man es jedoch, auf 2:0 zu erhöhen - was beinahe noch zur Enttäuschung geführt hätte: In der 86. Minute nutzten Shelvey und Watkins eine Unkonzentriertheit der Southamptoner Defensive - 1:1. Die Gastgeber gaben sich jedoch nicht mit dem Punkt zufrieden, drängten noch einmal nach vorne - und trafen nach dem Innenpfosten (87., Pongracic) tatsächlich noch das Tor (89., Embolo). Die Heimfans feierten ihre Mannschaft und der Nichtabstieg war so gut wie gesichert. Fast ebenso spektakulär war die Leistung der "Saints" am letzten Spieltag: Manchester City wurde mit 0:4 aus dem Stadion geschossen. Embolo traf doppelt und auch Kampl sowie Delph trugen sich in die Torschützenliste ein. "Ein rundum gelungener Saisonabschluss", freute sich @Waldi nach Abpfiff der Partie. Tabellarisch landete man auf Platz 4, genau wie in der Vorsaison - diesmal reichten 28 Punkte, letzte Saison waren es noch 34 gewesen. Breel Embolo wurde mit 15 Treffern Torschützenkönig, er teilt sich die Trophäe mit Neal Maupay (Crystal Palace, ebenfalls 15 Tore). Im FA Cup sorgten die "Saints" für eine kleine Überraschung, indem man erst im Viertelfinale von West Ham United gestoppt wurde (0:2). Zuvor konnten Manchester City (2:0) und Wigan Athletic (5:0) aus dem Wettbewerb gekegelt werden.

      Die U23 des FC Southampton kann ähnlich zufrieden mit ihrer Saison sein: Durch einen 4:0-Sieg am letzten Spieltag gegen die Reserve von RB Leipzig und ein gleichzeitiges 1:1 von West Ham gegen den HSV schob man sich noch auf einen Aufstiegsplatz. Nächstes Jahr werden die Nachwuchskräfte damit in der Reservliga Nord 3 antreten dürfen. Nicht mehr dabei sein wird dann aller Voraussicht nach Emre Mor - der 24-Jährige hatte sich zuletzt den Ruf eines "Problemprofis" erworben, nachdem er sich gegenüber @Waldi respektlos verhalten hatte. Nach der Begnadigung durch den Trainer sollte Mor über die U23 wieder angreifen, dieser Versuch scheint jedoch erfolglos gewesen zu sein. In 11 Einsätzen (kein einziger von Beginn) blieb der Offensivspieler ohne jede Torbeteiligung. Insiderinformationen zufolge befinden sich Mor und der Verein in Gesprächen über eine Vertragsauflösung.

      Überzeugen konnte dagegen Aaron Connolly (21), der mit 22 Treffern seine Torquote der vergangenen Saison (18 Tore) noch einmal übertraf. Der Mittelstürmer dürfte über kurz oder lang auch für die erste Mannschaft infrage kommen - vor allem wenn Breel Embolo (24) Abwanderungsgedanken haben sollte. Der Schweizer ist auf dem Transfermarkt begehrt, es ist fraglich ob die 2. Liga seine Ansprüche noch befriedigt. Konkrete Gespräche mit anderen Vereinen soll es allerdings noch nicht gegeben haben. Anders sieht die Situation bei Nikola Colic (19) und Kristoffer Askildsen (20) aus, die sich zur neuen Saison definitiv aus Southampton verabschieden werden. Während Colic für 400.000€ zu Manchester City wechselt und damit auf der Insel bleibt, schließt sich Askilsen Sampdoria Genua an. Die Ablösesumme soll sich im zweistelligen Millionenbereich bewegen und spült dringend benötigtes Geld in die Kassen. Ein kleiner Teil davon wurde bereits reinvestiert: Von Real Saragossa kommt Sturmtalent Jan Hurtado (Ablöse: 4 Millionen Euro), von Manchester City wurde Enzo Loiodice (20) verpflichtet (Ablöse: 1 Million Euro). Zudem konnte man bereits Rubin Colwill (19) im Verein begrüßen, der für etwa drei Millionen Euro von Cardiff City losgeeist wurde.

      Für die Profimannschaft sind Hurtado, Loiodice und Colwill dem Vernehmen nach erst einmal nicht eingeplant. Diesbezüglich scheint @Waldi anderweitig auf der Suche nach Verstärkungen zu sein. Wunschkandidat soll lange Zeit Alex Oxlade-Chamberlain (28) von Manchester City gewesen sein, doch die geforderte Ablösesumme soll für die "Saints" nicht zu stemmen gewesen sein. Der Mittelfeldspieler wechselte schließlich zu Celta Vigo (Ablöse: 25 Millionen Euro). Auch um Marko Grujic (25) soll @Waldi sich bemüht haben, doch angeblich war man letztlich nicht vollauf überzeugt von dem Serben. Grujic schloss sich stattdessen Real Saragossa an. Weitere Gerüchte gibt es derzeit um Roland Sallai (25, Bayer Leverkusen), Ayoze Pérez (28, Tottenham Hotspur), Konrad Laimer (24, Eintracht Frankfurt), Harry Winks (25, VfB Stuttgart) und Mahmoud Dahoud (25, Borussia Dortmund). Auch auf der Abgangsseite wird sich wohl etwas tun: Joel Robles (31) hat den Konkurrenzkampf im Tor gegen Matthew Ryan (29) verloren und drängt auf einen Wechsel. Neben ihm soll Yaroslav Rakitskiy (32) ein Kandidat für einen Transfer sein.



    • +++ NACH ERNEUTEM KLASSENERHALT: SAINTS RÜSTEN SICH FÜR S40 +++

      Southampton - Der FC Southampton hat mit Team-Manager @Waldi zum dritten Mal in Folge den Klassenerhalt in der Championship erreicht. Trotz des Abgangs von Breel Embolo, in der Saison zuvor vereinsinterner Top-Torschütze der "Saints", stellte man mit 50 Treffern den zweitstärksten Angriff der Liga. Die Neuzugänge Che Adams (im Tausch mit Embolo von Tottenham) und Ayoze Pérez (für 10 Millionen ebenfall von Tottenham) glänzten mit jeweils insgesamt 29 Toren (Adams 13 + Pérez 16), zudem schaffte es Steven Bergwijn in die "Elf der Saison". Da der Klassenerhalt im Winter bereits mehr oder weniger sicher schien, orientierten man sich offenbar an Höherem - Manor Solomon wurde von Liverpool ausgeliehen und Harry Winks für 22 Millionen vom VfB Stuttgart verpflichtet, um möglicherweise ein Wörtchen um den Aufstieg mitzureden. Daraus wurde am Ende nichts - zu unkonstant die Leistungen der Mannschaft von @Waldi. Dennoch waren die Fans am Ende zufrieden, schließlich hatte man lange keine so sorgenfreie Saison mehr gespielt.

      Für die Saison 40 gibt es erneut Bewegung im Kader der "Saints": Nach der Rückkehr der Leihprofis Strahinja Pavlovic (FC Venezia) und Manor Solomon (Liverpool) zu ihren Stammvereinen gab es zwei Lücken, von denen eine durch ein erneutes Leihgeschäft geschlossen wurde: Viktor Tsygankov (24) kommt für eine Saison zurück nach Southampton, wo er schon bis S37 gespielt hatte. In der Innenverteidigung gab es bisher keine Verpflichung; stattdessen wurde Nathan Ferguson (21), dessen Entwicklung zuletzt stagnierte, von der Reserve wieder in die Profimannschaft beordert. Top-Transfer des Sommers ist derweil Daniel Podence: Der 26-jährige Portugiese wurde für 14 Millionen Euro von Premier League-Absteiger Manchester United geholt. "Das könnte sich noch als Schnäppchen erweisen", sagte ein zufriedener @Waldi der Presse, "Daniel hat eine tolle fußballerische Qualität". Kevin Kampl (31) wird Südengland hingegen verlassen - den Deutschen zieht es in sein Heimatland zum FC Schalke 04. Fällig wird eine Ablösesumme in Höhe von 5 Millionen Euro.

      Weitere Transfers gab es die Reserve betreffend: So wurde Jan Hurtado (22), erst vergangene Saison aus Saragossa gekommen, gleich wieder an West Ham United abgegeben (Ablöse: 3,5 Millionen Euro). Gabriel Veiga (19), der dem Vernehmen nach schon länger mit einem Wechsel geliebäugelt hatte, schließt sich dem FC Barcelona an (Ablöse: 13 Millionen Euro). Hingegen wurde Ben Woodburn (22) für 4 Millionen Euro von Werder Bremen verpflichtet. Bereits im Winter hatte man sich von Joel Robles (31), Alex Teixeira (32), Léo Santos (23), Emil Frederiksen (21) und Patrick Roberts (25) getrennt, für die man jeweils noch eine Ablösesumme erhielt. Auch Kapitän Fabian Delph (32) verabschiedete sich von den "Saints" - soll aber bei Interesse nach Karriereende eine Aufgabe im Verein erhalten. Die Binde trägt seither der Brasilianer Allan (31), der seit S35 in Southampton unter Vertrag steht.