Borussia Dortmund - Der Weg zu alten Zeiten?

    • Bin mal gespannt wie man die Dembele Millionen in den nächsten Tagen noch ausgibt.
      Momentan scheint ja (mal wieder) alles auf Yarmolenko hinzudeuten. Mal schauen ob es dieses mal mit einem Transfer klappt :D Wäre an sich schon ein cooler Spieler auch wenn keiner weiß ob er sich auch in einer Topliga durchsetzen kann.

      So oder so wird man denke ich maximal noch 30 Millionen ausgeben um sich schon mal auf einen Aubameyang Abgang im nächsten Jahr vorzubereiten. An Geld sollte es dann ja nicht mangeln :P

      @Laxs Frage ist nur ob man da noch groß was besseres/passenderes gefunden hätte. Keita und Martins wollen wohl nicht, Dolberg passt nicht und Inaki Williams will wohl auch in Spanien bleiben.
      -Judas-

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FaNaTiCo ()

    • Ziemlich geile Transferperiode meiner Meinung nach.

      Abgänge: Dembele (ca. 130 Millionen) , Ginter (17 Millionen) , Mor (13 Millionen), Bender (12 Millionen), Merino (10 Millionen) , Stenzel (4 Millionen) und dazu hat man noch die 12 Millionen von Ramos bekommen.
      Zusätzlich hat mit Passlack (Hoffenheim) und Burnic (Stuttgart) die zwei größten Talente verliehen. Beide sollten bei ihren Vereinen auf einige Spielzeit kommen :up:

      Zugänge: Yarmolenko (25 Millionen), Philipp (20 Millionen), Dahoud (12 Millionen), Toprak (12 Millionen), Toljan (5 Millionen), Sancho (Wohl zwischen 7-10 Millionen) und Zagadou (ablösefrei)

      Macht ungefähr ein Plus von 110 Millionen wenn man die ganzen Boni und Sonderzahlungen schon mitzählt.
      Von den Millionen geht wohl einiges aufs Festgeldkonto und der andere Teil wird wohl für nächste Saison bereitgelegt wenn man einen Auba Ersatz holen muss.

      Fazit: Natürlich hat man die Genialität von Dembele verloren aber das für einen absurden Preis der nur durch den Neymar Transfer möglich war. Yarmolenko und Philipp können ihn zusammen sicherlich gut ersetzen. Vor allem weil Pulisic dieses Jahr noch stärker wirkt als letzte Saison. Wenn dann irgendwann mal Reus wieder zurückkehrt hat man fast ein Überangebot auf den Außen :P
      An sich schön zu sehen das man sich treu bleibt und Talente früh verpflichtet anstatt das ganze Geld unnötig zu verprassen. Und wenn sie dann nicht wie gewünscht einschlagen verkauft man sie eben wieder für gutes Geld, siehe Mor und Merino.
      Bei der Auflistung fehlen ja auch noch Sahin und Götze die man auch fast als Neuzugänge werten kann. Vor allem Sahin hat ja bisher ziemlich überzeugt. Erinnert stark an den SdS 10/11 Sahin :)


      Könnte ne richtig geile Saison werden :up:
      -Judas-
    • Es gab mal eine Zeit als wir Gegner mit der Doppel 6 Kirch-Jojic dominiert haben. Gott was vermisse ich diesen Fußball....
      Von dem Vollgasfußball unter Klopp zum taktisch hoch angesehen Fußball unter Tuchel. Und diese Saison...einfach pure Frustration. Egal ob unter Bosz oder Stöger, der Fußball ist leider nicht mal mehr Europa League würdig. Der Kommentator hat es passend formuliert: ''Der BVB hat leider nicht die spielerischen Mittel um Salzburg gefährlich zu werden''. Traurig aber wahr.
      Gott bin ich froh wenn die restliche 10 Spiele vorbei sind... :boom:
      -Judas-
    • Laxs schrieb:

      In letzter Zeit denke ich mir vor jedem Spiel: Es kann doch nur besser werden als letztes mal. Werde jedoch von Woche zu Woche eines besseren belehrt :nein:

      Ganz im Gegenteil, das wird von Spiel zu Spiel schlechter...
      Keine Spielidee, kein Kampf, keine Leidenschaft, keine Chancen und die Liste geht noch viel weiter.
      Und das nicht erst seit letzter Woche sondern schon seit Monaten. Und dann muss man sich jedesmal die Interviews nach dem Spiel anhören und man fühlt sich noch mehr verarscht :nein:

      Man hat letztes Jahr den idealen Trainer für diesen Verein entlassen weil er Watzke nicht zum Spaghetti Essen eingeladen hat und muss jetzt die Suppe dafür auslöffeln.
      Jetzt hat man für nächstes Jahr zig Kaderprobleme und keinen passenden, verfügbaren Trainer.
      -Judas-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FaNaTiCo ()

    • Wie schon zu erwarten war, ist es nun also doch Favre geworden. Ich bin eigentlich kein Freund von ihm und glaube auch nicht daran dass er den Bock wieder umstoßen kann aber das mag daran liegen, dass ich immer noch Tuchel hinterhertrauere.

      Ich bin gespannt was sich noch alles Kadertechnisch ändert, mit Wolf, Hitz und Delaney hat man bisher denke ich drei gute Leute geholt. Mit einem ablösefreien Hitz und einem Wolf für 5 Millionen kann man eigentlich nichts falsch machen wobei ich denke, dass beide keine große Rolle in der nächsten Saison spielen werden.
      Delaney ist finde ich genau der Spielertyp der uns im Mittelfeld ein bisschen gefehlt hat. Erinnert mich persönlich ein wenig an einen Kehl oder Bender, nur offensiver und technisch stärker.
      Bei 20 Millionen zuckt man natürlich erstmal zusammen aber was ist das auf dem heutigen Markt schon noch...
      Dieser Transfer erstickt wohl auch jegliche Gerüchte um Serri, außer Weigl verlässt uns doch noch.

      Bleiben noch zwei große Baustellen: Ein Stürmer und ein Ersatz für Sokratis.
      Ich würde mir wünschen dass wir uns um Batshuayi und Pavard bemühen aber beide zusammen sind wohl zu teuer. Es wird denke ich also auf Batshuayi als Königstransfer und einen billigeren IV hinauslaufen.
      Sollte Batshuayi könnte Balotelli vielleicht ganz interessant werden, dann wäre nämlich auch wieder Geld für Pavard da.
      Ansonsten wäre natürlich noch ein neuer LV (Max?) und ein RV Back-Up ganz cool. Aber ich denke da wird sich erstmal nichts ändern. Der Verein wird Schmelzer nicht vom Hof verscheuen und Toljan wird man denke ich auch nochmal eine Chance geben.

      Für mich sind sicher weg:
      Sokratis (Arsenal)
      Guerreiro (Paris)

      Potenzielle Abgänge:
      Weigl (Paris, ManCity)
      Pulisic (ManUdt)
      Schürrle (Örtliches Kreisligateam)
      Castro (???)
      Durm (???)
      Rode (???)
      Isak (???)

      Sahin und Schmelzer werden den Verein niemals verlassen, dafür ist ihr Standing bei Watzke viel zu hoch.


      Zudem wird es für Favre enorm wichtig sein, Spieler wie Götze, Yarmolenko, Weigl oder Dahoud aufzubauen. Wenn ihm das gelingt haben wir für nächstes Jahr einen bockstarken Kader.


      So oder so wird es ein extrem aufregender Sommer und ich hoffe die Verantwortlichen treffen die richtigen Entscheidungen.
      -Judas-
    • Iaqu schrieb:

      Wieso ist die Abneigung gegen Schürrle so enorm? ich hab ihn nur gegen Köln damals im Freitagsspiel gesehen, das war doch ne ordentliche Partie?
      Aber man lest ja nur schlechtes....
      Das war auch so ziemlich sein einziges vernünftiges Spiel in dieser Saison. Was der in den Spielen danach für Chancen vergeben hat (erinnere mich an Bremen Zb) ist unfassbar. Zudem technisch viel zu schwach (braucht jedes mal gefühlt ne Ewigkeit um den Ball zu kontrollieren und weiterzuleiten). Alles in allem würde ich ihn wenn überhaupt als Außenverteidiger sehen, da er vorne einfach zu viel kaputt macht (ähnliche Entwicklung wie Kävin).

      Bei der Entlastung von Tuchel muss ich @FaNaTiCo recht geben - war für mich auch von Anfang an ein riesen Fehler. Zudem sehe ich beim bvb eine kaputte Spielerhierarchie. Vor allem Sahin und Schmelzer sind absolute wortführer und sorgen des öfteren für Unruhe wenn sie nicht spielen - mit Leistung können sie aber schon lange nicht mehr uberzeugen..
    • Schürrle hatte halt von Anfang an das Problem das er das Label ''Teuerster Neuzugang der Vereinsgeschichte'' über dem Kopf stehen hatte. Und im direkten Duell gegen Dembele, Reus oder Pulisic hatte er halt meistens keine Chance, die Gründe hat Laxs oben genannt.
      Irgendwann muss man es sich dann halt einfach eingestehen dass er nicht die nötige Klasse hat für hohen Ziele von Dortmund. Deswegen hoffe ich schwer das dieses Missverständnis diesen Sommer endgültig geklärt wird, wir noch ein bisschen Kleingeld bekommen und er bei einem neuen Verein sein Glück findet.

      @Laxs Absolut ja, Sahin und Schmelzer waren ja auch nicht ganz unverantwortlich für den Rauswurf Tuchels. Ich bezweifle trotzdem sehr stark dass einer von beiden, den Verein verlassen wird :D
      Ich glaube das speziell Sammer darauf schauen wird dass wir wieder mehr Mentalitätsmonster verpflichten die in Zukunft eine Spielerhierarchie bilden können und ich glaube vor allem Delaney war in der Hinsicht ein Schritt in die richtige Richtung.
      -Judas-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FaNaTiCo ()

    • Spieler die nicht bereit sind alles für den Erfolg zu tun oder nur in der Art die ihnen passt, sind absolutes Gift für einen Trainer. Mal abgesehen davon, dass einfach die Qualität nicht reicht..

      Favre ist ein Top-Trainer und ein super Ausbildner von Talenten. Aber er braucht Zeit, was er bei Dortmund einfach nicht hat. Bald fängt es dann schon mit englischen Wochen an und wenn es bis dahin nicht funktioniert, dann wird es schwer. Daher wäre es für den BVB ratsam bald den Kader komplett zu haben.
      Jedoch glaube ich auch sonst nicht, dass ers lange machen wird. Tuchel hatte schon seinen eigenen Charakter, da ist Favre jedoch auch nicht anders. Wenn der mal seinen Kopf gesetzt hat oder Spieler abgeschrieben hat, dann ändert er da nicht gerade mehr viel meistens..

      Natürlich hoffe ich für Favre, dass er eine erfolgreiche Zeit erleben wird, aber sehr optimistisch bin ich leider nicht. Aber mal sehen, bevor er angefangen hat, ist ein Abschreiben schon etwas verfrüht. ;D
    • Pika schrieb:

      Spieler die nicht bereit sind alles für den Erfolg zu tun oder nur in der Art die ihnen passt, sind absolutes Gift für einen Trainer. Mal abgesehen davon, dass einfach die Qualität nicht reicht..

      Favre ist ein Top-Trainer und ein super Ausbildner von Talenten. Aber er braucht Zeit, was er bei Dortmund einfach nicht hat. Bald fängt es dann schon mit englischen Wochen an und wenn es bis dahin nicht funktioniert, dann wird es schwer. Daher wäre es für den BVB ratsam bald den Kader komplett zu haben.
      Jedoch glaube ich auch sonst nicht, dass ers lange machen wird. Tuchel hatte schon seinen eigenen Charakter, da ist Favre jedoch auch nicht anders. Wenn der mal seinen Kopf gesetzt hat oder Spieler abgeschrieben hat, dann ändert er da nicht gerade mehr viel meistens..

      Natürlich hoffe ich für Favre, dass er eine erfolgreiche Zeit erleben wird, aber sehr optimistisch bin ich leider nicht. Aber mal sehen, bevor er angefangen hat, ist ein Abschreiben schon etwas verfrüht. ;D

      Und das ist leider inzwischen bei vielen unserer Spieler der Fall. Dortmund hatte früher auch nie die riesige Qualität aber sie haben vieles wieder gut gemacht mit ihrer Mentalität.

      Ich glaube so lange Favre nicht eine ähnliche Serie wie Bosz hinlegt, er schon seine Zeit bekommen wird. Ein erneuter Trainerrauswurf würde Watzke und Zorc extrem schaden und ich denke das will der Verein unbedingt vermeiden.

      Naja warten wir's mal ab :)
      -Judas-